In eigener Sache

Liebe Freunde, liebe Vereinsmitglieder,

wie vielleicht einige Wissen, habe ich mein Amt als Pressewart (und einiger anderer Aufgaben) bereits im Juni 2022 zur Verfügung gestellt, auf boarisch „I hobs hi g´schmissn“.

Ich habe lange Zeit versucht dem Stress – den ich mir oft zusätzlich auch noch selbst gemacht habe – zu wiederstehen. Es ist mir nicht gelungen, weil ich noch immer an einer Überlastungsdepression leide, die ich mir bei meiner Arbeit im Management der T-Systems „eingefangen“ habe. Es war einen Versuch wert, denn ich war hoch motiviert und wollte meine Kenntnisse im SVP einsetzen, um wichtige Themen zu bearbeiten:

  • endlich die neue Homepage live schalten und Nutzen schaffen;
  • eine sichere Kommunikationsplattform für den vereinsinternen Bedarf aufbauen;
  • gesetzlich vorgeschriebene Prozesse einführen, wie Datenschutz ….. ein heftiges Thema für alle Beteiligten!
  • ……. und dann kam Corona!

Ab diesem Zeitpunkt ging es stetig abwärts mit mir, begleitet von den mir allzu bekannten Symptomen. Meine Gereiztheit, schon bei geringsten Anlässen, der „Kürze meiner Zündschnur“ bis zur nächsten Explosion, usw..

Dazu kamen dann noch private Veränderungen, aber das hat sich doch sicher schon rumgesprochen, oder etwa nicht?!

…. und dann war der Punkt da, die Entscheidung zu treffen – erledigt

Vielleicht trägt meine Offenheit ja dazu bei, dass mehr Verständnis in unserer Gesellschaft für Menschen aufgebracht wird, die an Depressionserkrankungen leiden und denen von dieser Krankheit oft jegliche Lebensfreude genommen wird.

So das wars,

man sieht sich!

Pfiat Euch, Euer Jürgen Straub

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Um unsere Webseite für Dich optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhältst Du in unserer Datenschutzerklärung.

Schließen